Unsere Geschichte PDF  | Drucken |  E-Mail

Der Musikverein Harmonie Meiningen wurde am 20. Juni 1886 als musisch-kultureller Verein gegründet.

Am 12. Mai 1907 erfolgte die Weihe der ersten Vereinsfahne. An diesem Tag wurde auch die erste Uniform vorgestellt.

Am 20. Juni 1911 feierte der Verein sein 25-jähriges Bestandjubiläum.

Im Juni 1931 wurde mit dem Bau des „Musig-Hüsles“ begonnen.

Am 2. April 1934 wurden die Vereins-mitglieder mit einer dunkelblauen Uniform mit Tellermütze neu eingekleidet.

50-jähriges Wiegenfest im Juni 1936.
Nach sechsjähriger Pause wurde nach dem Krieg am 19. Dezember 1945 von 15 Mitgliedern die erste Probe im Schulhaus abgehalten.

Am 31. Mai 1953 wirkte der Musikverein Harmonie Meiningen und die neugegründete Jugendmusik Cäcilia Meiningen bei der Weihe der neuen Glocken der Pfarrkirche mit.

Im Juli 1956 wurde die dritte Uniform angeschafft (hellblau mit Tellermütze).

Am 19. Juli 1964 war die Weihe der zweiten, jetzigen Vereinsfahne zu verzeichnen (Fahnenpatin ist und war Lydia Hagen geb. Brändle).

Unter dem damaligen Obmann Werner Sieber wechselte der Musikverein am 28. Juli 1968 von der „Hohen Stimmung“ zur „Normal-Stimmung“.

Am 25. Juli 1970 wurde das 1. Dorf-Fest in der Parzelle Rüthi abgehalten.

Am 21. November 1970 konnte die erste Tracht der Öffentlichkeit vorgestellt werden: Dunkelblaue Lodenjacke, weinrote Weste und schwarze Kniebundhose.

4. - 6. Juni 1976: Gründungs-fest: “90 Jahre Musikverein Har-monie Meiningen“.

Der 11. April 1982 brachte die Neuanschaffung der jetzigen Tracht: Lindgrüner Rock, hell-braune Weste mit aufgestickten Ilgen (Schwertlilien) und Rohrkolben, schwarze Kniebundhose.

20. – 22. Juni 1986: Jubiläumsfest zum 100-jährigen Bestehen.

Der Musikverein „beschäftigte“ seit seiner Gründung 14 Kapellmeister und 14 Obmänner.